2021 – it was a blast.

2021. Ein Jahr was sich für mich wie 12 Jahre angefühlt hat. Weil so viel passiert ist. So viel verrücktes. So viel schönes. So viel komisches. So viel wundervolles. Aber einfach viel.
Ein Jahr voller Liebe, Spaß, Freundschaft, Familie…aber auch Diskussionen und Drama.
Jedes Jahr, zwischen Weihnachten und Silvester, lasse ich das Jahr Revue passieren. Denke an all die schönen Momente, an all die Momente die mich so viel gelehrt haben. Ich überdenke die schwierigen Momente und die gefühlt aussichtslosen. Und erkenne, wie mich jede Situation reifer und weiser machte.


Januar. Ein neues Jahr. Mal wieder eine neue Umgebung. Ich bin Anfang des Jahres in meine alte Heimat gezogen. In eine kleine Stadt im Nordschwarzwald, in der ich meine gesamte Jugend verbracht habe. In eine kleine Stadt, in der ich mich so wohl fühle wie noch nirgends. In eine kleine Stadt die mittlerweile mein Zuhause geworden ist.
Ich liebe es, dass meine beste Freundin nur 700m von mir entfernt wohnt. Dass wir nach so vielen Jahren endlich gefühlt nebeneinander wohnen und uns im Pyjama abends auf einen Wein verabreden können.
Ich liebe es, spontan bei beinen Eltern vorbeizuschauen. Zum Mittagessen vorbei zu gehen und meiner kleinen Schwester die Tür zu öffnen, wenn sie nach der Schule mich besuchen kommt bevor sie nach Hause geht.
Ein ganz anderes Gefühl, meine Familie um mich zu haben. Ein warmes und wohliges Gefühl zu wissen, dass egal was ist, und egal was passiert, immer jemand da ist auf den ich mich bedingungslos verlassen kann.
Ich liebe es, umgeben von der Natur zu sein. und trotzdem so nah an so vielen großen Städten zu wohnen.

Die erste Jahreshälfte war voller Energie. Voller Wunder. Voller Tatendrang. Mein Business ist explodiert, mein Team gewachsen. Meine Freundschaften so eng geworden. Die Beziehung zu meinen Eltern und meinen 3 Schwestern immer positiver.
Ich war voll im Fokus. Im Fokus auf mich. Im Fokus auf ein wundervolles Jahr. Im Fokus auf die national höchste Position in meinem Partnerunternehmen.
Ich war voller Freude, Menschen um mich herum zu haben die mir gut tun. Die genau so ticken wie ich. Die meinen Witz teilen, meine Trauer teilen und egal was ist, immer für mich da sind. Menschen, die mich dazu streben lassen, jeden Tag besser zu werden. Jeden Tag mehr aus mir herauszuwachsen.

Und plötzlich, wie aus dem nichts, stand ich vor einer riesigen Wand. Und wusste nicht mehr, wo vorne und hinten ist. Irgendetwas ist passiert. Wie als hätte sich der Wind gedreht, als wäre der blaue Himmel verschwunden und nur noch graue Wolken zu sehen.
Plötzlich hat sich so viel verändert. Alles war verschwommen. Der Fokus und die Energie nicht mehr greifbar.
Es gab so viele Momente in denen ich am liebsten die Decke über den Kopf gezogen hätte und erst in einem Jahr wieder raus gekrochen wäre. Am liebsten auf eine Insel geflohen wäre, meine Handy im Meer versenkt und ganz von vorne angefangen hätte.
Und doch gab es so viele Momente, die mir gezeigt haben, dass sich aller Stress und alle Widrigkeiten, alle Hindernisse und Momente der Verzweiflung gelohnt haben. So viele Menschen, die „no matter what“ an meiner Seite waren. Die wieder mit mit gekämpft haben. Nächtelang gearbeitet haben, neue Konzepte entwickelt haben und sich mit dir die Haare gerauft haben. Die mit mir gefeiert haben. Gelacht haben. Sich in Zimmer verkrochen haben und Nächte zu Tagen gemacht haben.
Denn wie sagt man so schön: ohne Regen keinen Regenbogen. und ich durfte so viele schöne Regenbögen sehen ! So viele schöne Dinge erleben.


Dankbar, für jeden einzelnen Moment. Für jeden einzelnen Magic Moment. Für die ganze Liebe die ich erfahren durfte. Die Freundschaften die ich führen darf. Und das Leben, welches ich leben kann.


2021 hat uns vieles gelehrt oder?
Dass wir nichts für selbstverständlich nehmen dürfen. Dass jeder Tag aufregend neu sein kann. Dass an einem Tag tausend Dinge passieren können und am anderen Tag nicht eine Sache. Dass Liebe eines der schönsten Gefühle ist. Dass die Zeit so schnell rast. Die Tage uns manchmal durch die Finger rinnen. Und manche nicht enden wollen. Dass es ok ist, nicht zu wissen wo vorne und hinten ist. Dass es sich lohnt, jede Sonnensekunde aufzusaugen. Zu reisen. Zu fliegen. Mit der Bahn zu fahren. Dass es so schön ist, unsere Freunde um uns zu haben. Und unsere Familie. Dass es so wertvoll ist ein Side Business aufzubauen.
Und dass manche Stürme so sinnvoll sind. Obwohl sie so viel aufwühlen und so viel Chaos bringen.
und doch so viel Klarheit bringen.
Klarheit darüber, was ich will, wer ich bin, was ich brauche und wohin mein Weg geht. Er half mir dabei, altes loszulassen, neues zuzulassen und die schönen Momente zu genießen – ohne sie kaputt zu denken.
Meine Gedankenkonstrukte und meine Überlegungen, wie dies und jenes weitergeht wenn ich so und so reagiere, wurden immer leiser und weniger.
Ich habe angefangen immer mehr im Hier und Jetzt zu leben.
Meine Werte neu zu definieren und zu festigen. Meine Vorstellungen von meinem Leben und den Menschen in meinem Leben neu auszurichten. Verstanden, dass Handlungen und Geschehnisse außerhalb meines Lebens mich nur dann Tangieren, wenn ich es zulasse.
Es passiert so viel um uns herum. So viele Dinge, die wir eigentlich gar nicht wissen wollen, und doch werden sie an uns heran getragen. Manchmal, ob wir wollen oder nicht. Weil immer getratscht wird. Und geredet wird. Und vor allem Mutmaßungen gestellt werden, die Situationen erschaffen, die weder Hand noch Fuß haben. Und das verursacht im Umkehrschluss nur eines. Drama. Ganz viel Drama.
„keep your inner circle small“
– and just tell your loved ones whats really going on.


MEINE WÜNSCHE FÜR 2022.

Ich wünsche dir Spaß. Spaß an deinem Job. Spaß mit deinen Freunden. Spaß bei jeder Gelegenheit.
Ich wünsche dir Gelassenheit. Dass du nicht immer alles so ernst siehst.
Ich wünsche dir maximalen Erfolg. Bei allen Dingen die du anpackst.
Ich wünsche dir Liebe. In gänzlicher Fülle.
Ich wünsche dir Freunde fürs Leben. Mit denen du durch dick und dünn gehen kannst.
Ich wünsche dir Ruhe. Innere Ruhe.
Ich wünsche dir Gesundheit. Denn das ist das wichtigste was wir haben.
Ich wünsche dir Zeit. Zeit für die wichtigen Dinge im Leben. Welche das sind entscheidest du.
Ich wünsche dir Mut. Mut neues auszuprobieren und einfach mal deinem Herzen zu folgen.
Ich wünsche dir Abenteuer. Von denen du deinen Enkeln irgendwann erzählen kannst.
Ich wünsche dir Zuversicht und Hoffnung.
Ich wünsche dir Herausforderungen. Die dich wachsen lassen. Und dich stärken.
Ich wünsche dir, dass du das Jahr zum besten Jahr aller Zeiten machst.

Ich wünsche mir, dass ich alles was ich 2021 gelernt habe, im neuen Jahr umsetzen kann. Dass neue Herausforderungen auf mich zukommen und die alten hinter mir lasse. Dass ich jeden Moment und jeden Tag genießen kann. In vollen Zügen.
Ich ein Jahr ohne Drama erlebe. Ein Jahr, indem ich mehr auf mein Herz und mein Bauch höre, anstatt auf meinen Kopf. Ich aufhöre soviel nach zu denken. Und alles zu überdenken.
Ich wünsche mir, dass 2022 ein Jahr voller magischer Momente wird. Ein Jahr voller Erfolge. Für mich, für mein Team, für meine Freunde.
Ich wünsche mir, dass sich meine Visionen und Träume in der Wirklichkeit wiederfinden. Ich ein Leben in Fülle leben kann. Ein Leben in Gesundheit und Glück.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: